Cold Stone Massage

Die Cold-Stone-Massage wird mit rund geschliffenen Steinen, die meist aus weißem Marmor bestehen, als Wellnessmassage durchgeführt. Die kalten Steine werden auf Minusgrade heruntergekühlt. Sie kommen beim Auflegen und direkt beim Massieren zur Anwendung.

Eine Cold-Stone-Massage kann als kühlende Gesichtsmassage bei unangenehm heißen Außentemperaturen oder auch bei Stress empfohlen werden. Hier wirkt sie sehr erfrischend und belebend.

Durchführung einer Cold-Stone-Massage

Wie alle Wellnessmassagen, dient die Cold Stone Massage hauptsächlich Ihrer Entspannung. Die Marmorsteine werden in Vorbereitung zur Massage zu „Cold Stones“, indem sie gekühlt werden. Sie werden entweder im Tiefkühlfach gelagert oder auf Eis gelegt.

Unterschiedliche Körperregionen können unterschiedliche Temperaturen vertragen: Je höher der Anteil des Hautfettgewebes ist, desto niedrigere Temperaturen sind möglich. Die Steine werden auf bis zu -10 °C gekühlt. Die Cold Stones speichern die Kälte und geben diese während der Massage an den Körper ab.

Je nach Einsatzgebiet haben die Steine unterschiedliche Formen und Größen. Reflexzonenmassagen werden mit länglichen Steinen durchgeführt, kleine flache Massagesteine eignen sich insbesondere für das Gesicht und handgroße Cold Stones werden gerne als Auflagesteine verwendet.

Bei der Massage werden die Cold Stones auf oder unter Ihrem Körper platziert und mit weiteren kalten Steinen werden Sie direkt massiert. Bei der Gesichtsmassage werden hauptsächlich die Stirn und die Partien um die Augen behandelt. Hier entfaltet sich die anregende Wirkung am besten.

Genießen Sie selbst die kühlende und belebende Wirkung einer Cold-Stone-Massage oder verschenken Sie dieses besondere Erlebnis als Gutschein.